strände guide

Wolkenkratzer und Lehmhäuser – Asien entdecken

Nik Cyclist CC BY 2.0

Thailand, ein Land der Gegensätze: einsame Strände und Millionenstädte, trockener Norden und feuchte Luftmassen im Süden. Da stehen Lehmhäuser neben Wolkenkratzern, in Asien ein häufiges Bild. In den Dschungelregionen leben wilde Elefanten und Tiger, aber außenwirtschaftlich gesehen ist Thailand einer der Hauptproduzenten von Autoteilen für europäische Märkte.

Traumziel vieler Touristen

Allein aus Europa flogen eine dreiviertel Million Besucher einen der dreißig Flughäfen Thailands an. Die beste Reisezeit ist von November bis Juni, in den Sommermonaten herrscht der Monsun und das Klima ist dann feucht-heiß und nicht allzu angenehm. Bangkok allein bietet eine Fülle von Sehenswürdigkeiten, die hohe Aussichtsplattform des Bayoke Tower, das Siam Square Shopping Center oder der Wat Po Tempel, die thailändische Antwort auf den Kölner Dom. Auch sollte man sich eine Fahrt auf dem Kanalnetz Bangkoks gönnen, zwar sind die Fahrpläne etwas schleierhaft, dafür wird der Fahrgast mit pittoresken Ausblicken, die nur von der Wasserseite her sichtbar sind, belohnt. In Thailands Hauptstadt Bangkok stehen kleine Lehmhäuser neben Wolkenkratzern von mehr als 300 Metern Höhe, mit Gold prunkende Tempel neben armseligen Behausungen, Gegensätze, die selbst für die Verhältnisse in Asien extremer nicht sein können.

Lieblingsziele der Touristen: die einsamen Strände Thailands

In Thailand gibt es drei Arten von Stränden: die lauten Partystrände, die leisen und einsamen Buchten und die Strände mit wunderschönen Aussichten. Ko Panghan und Ko Samui sind bekannt für Fullmoon Partys und durch einen regen Bootsverkehr kann bequem zwischen den Inseln hin und her gefahren werden. Ruhe und Entspannung bieten die Strände von Ko Chang und Khao Lak. Wirkliche Ruhe gibt es auch auf Ko Lanta oder Ko Bubu. Wer jedoch außer Ruhe oder Party auch noch die wunderbar abwechslungsreiche Landschaft genießen möchte, der kommt auf Ko Phi Phi voll auf seine Kosten. Naturschönheiten in Reinkultur bieten auch die Inseln der Andamansee, das liegt in der Provinz Krabi. Dort ist nicht nur weißer Sandstrand und türkisblaues Meer zu bewundern, überwucherte Felsen und viele kleine und kleinste Inseln erheben sich aus dem glatten Wasser und je nach Blickwinkel verändern sie ihre Form und manchmal sogar die Farbe.

Wolkenkratzer und Lehmhäuser, Asien ist jedoch nicht nur darauf zu reduzieren. Kaum ein Erdteil ist größer, vielschichtiger, geheimnisvoller. Der Süden des Kontinents mit den zahlreichen, vorgelagerten Inseln ist seit vielen Jahrzehnten beliebtes Urlaubsziel und die Haupteinnahmequelle Thailands ist der Tourismus.