strände guide

Große Packliste für den Strandurlaub

Shélin Graziela CC BY-SA 2.0

Was? Eine Packliste für den Strand? Die paar Utensilien einzupacken kann doch nicht so schwierig sein… Wer trotzdem auf Nummer sicher gehen will, und eine praktische Übersicht haben will, kann hier alles nachlesen, was er für einen Strandbesuch oder Strandurlaub jemals benötigen wird. Sicher sind auch ein paar Dinge dabei, an die nicht jeder gleich gedacht hätte.

Badebekleidung

Es erübrigt sich wohl zu erwähnen, dass an den meisten Stränden Badebekleidung benötigt wird. Aber der Vollständigkeit halber soll dieser Punkt natürlich auch mit aufgeführt werden. Und natürlich werden auch ein paar Kleidungstücke für’s Trockene benötigt.

  • Bikini, Badeanzug, Bandeau, Monokini, Tankini, etc
  • Badehose
  • Sonnenhut, Cap, Kopftuch, Bandana
  • Shorts
  • Rock, Kleid, Pareo, Sarong
  • Flip Flops, Sandalen, Schwimmschuhe

Verpflegung

Die Verpflegung am Strand muss natürlich so gewählt sein, dass bei Hitze nichts verdirbt. Der Hunger, insbesondere nach ausgiebigem Baden oder Schwimmen, sollte außerdem nicht unterschätzt werden. Bei einem Familienausflug können eigentlich kaum genug Brote geschmiert werden. Unvermeidlich ist auch die Schlepperei der Getränke. Da der Flüssigkeitsbedarf beim Sonnenbaden stark erhöht ist, sollte literweise Wasser im Gepäck sein. Vorsicht ist mit Süßigkeiten geboten. Zum einen werden durch zuckerhaltige Speisen oder Limonaden Wespen angelockt, zum anderen schmelzen schokoladenhaltige Speisen nach kürzester Zeit. Durch zucker- oder koffeinhaltige Getränke kann außerdem die Flüssigkeitsversorgung des Körpers nicht hinreichend gewährleistet werden – daher lieber Wasser nehmen. Wem warme Speisen und Getränke nicht zusagen, der sollte eine gute Kühltasche dabei haben (handlich, aber nicht zu klein). Kleine Plasikflaschen (0,3 l), mit Wasser gefüllt und über Nacht eingefroren, können als Kühlakku dienen und im Anschluss getrunken werden (Vorsicht beim öffnen, falls Kohlensäure enthalten ist!). Die eigenen Lieblingsspeisen kennt natürlich jeder selbst am besten. Hier trotzdem ein paar kleine Anregungen:

  • geschmierte Brote/Brötchen/Baguettes

Aber auch am Strand kann frisch geschmiert werden. Folgendes bietet sich an:

  • Baguette
  • Butter in Portionspackungen
  • Hartwurst oder Käse

Außerdem sind zahllose Snacks am Strand geeignet:

  • Melone, Mandarine, Banane
  • Cocktailtomaten, Radischen, Möhren
  • Antipasti
  • Kartoffelchips, Nüsse, Cracker (mit Dip)
  • uvm.

Taschen, Rucksäcke & Co

Hier muss ganz klar unterschieden werden. Wer über die Promenade flaniert und nebenbei mal für eine Stunde ins Wasser möchte, der kann seine Priorität auf modische Taschen setzen. Bei einem Familientagesausflug inklusive Schnorchelausrüstung und Spielzeug für die Kinder geht es eher um das Fassungsvermögen und den Tragekomfort von Strandtaschen. Da die Hände i. d. R. schon für Fotoapparat, Sonnenschirm oder Taucherflossen benötigt werden, bietet es sich an, den Rest in einem Rucksack zu verstauen (nicht zu klein). Und bereits bei Reiseantritt ist die Wahl der Tasche ganz entscheidend. Wer einen Strandurlaub plant, hat nicht selten sperrige Dinge im Gepäck. Das kann ein kleiner Sonnenschirm, Taucherflossen oder auch eine Strandmatte sein. Deshalb unser Tipp: Bei einer Flugreise zu zweit oder als Familie einen großen Rollkoffer teilen, statt mit mehreren kleinen Taschen reisen. So haben auch sperrige Gegenstände Platz (Vorsicht: je nach Airline dürfen Gepäckstücke ein bestimmtes Gewicht nicht überschreiten). Nebenbei kann man meist auch noch ein wenig Gepäckgebühren einsparen. Linkempfehlung: www.tasko.de/reisetaschen. Sollte der Koffer mal nicht ausreichen, kann man kleine Gegenstände einfach im Handgepäck mitnehmen (dabei bitte die Handgepäckbestimmungen der Airline beachten). Und hier noch eine Übersicht für den Strand:

  • Rucksack (oder stabile Strandtasche)
  • Kühltasche
  • Handtasche unbedingt zu Hause lassen (Diebstahlgefahr)

Sonnenschutz

Wir ersparen uns an dieser Stelle mal ausnahmsweise die mahnenden Worte zur Notwendigkeit des Sonnenschutzes 🙂 Stattdessen gibt’s lieber eine kleine Übersicht der Utensilien:

  • Sonnenschutzcreme
  • Sonnenschirm (Tipp: kleinere Sonnenschirme können auch in Koffer oder Reisetasche transportiert werden)
  • Strandmuschel

Für die Kinder

Wer mit Kindern unterwegs ist, sollte schon ein wenig Organisationstalent mitbringen. Der Strandausflug macht da keine Ausnahme.

  • Schwimmflügel, Schwimmreifen oder andere Schwimmhilfen
  • Eimer, Schaufel, Sieb, Gieskanne
  • Sportutensilien wie Wasserball, Frisbee, Boule (Boccia), Badminton
  • Babys und Kleinkinder sollten ggf. stärkeren Sonnenschutz dabei haben (Kopfbedeckung, Hemd, Sonnencreme mit hohem LSF)

außerdem

  • Handtuch
  • Strandmatte
  • Klappstuhl
  • Musik (vorzugsweise über Kopfhörer hören, um andere Badegäste nicht zu stören)
  • Sonnenbrille
  • Schnorchel, Taucherbrille, Schwimmflossen
  • Kamera (am besten Outdoor- oder Unterwasserkamera)
  • Handy
  • volle Akkus für Handy, MP3-Player und Kamera
  • Lesestoff (Reiseführer, Kreuzworträtsel, Roman oder Magazin)
  • Stift und Zettel
  • Kleingeld für Imbiss, Kurtaxe, Liegestuhlverleih, Sonnenliege, Parkplatz, Wassersportangebote