strände guide

Mallorca im Mai

Kyle Taylor, Dream It. Do It. CC BY 2.0

Der Monat Mai markiert auf Mallorca den Beginn der touristischen Hochsaison, die bis Oktober anhält. Entsprechend sind die Urlaubspreise höher als im Februar oder November. Der Mai-Urlauber wird mit sommerlich-sonnigem Wetter belohnt und kann einer Vielzahl von Aktivitäten nachgehen. Die Balearen-Insel bietet im Mai für jeden Geschmack etwas – vom Wandern bis zum ausgelassenen Feiern.

Blütenträume und Sonnenfreuden

An vielen Maitagen scheint die Sonne ganze elf Stunden, entsprechend üppig ist die Vegetation. Auf der kompletten Insel warten bis zu 1.500 verschiedene Arten von Blütenpflanzen darauf, von Spaziergängerinnen und Wanderern entdeckt zu werden. Der Mai eignet sich hierfür gut, denn etwa ab Juli wird es für die meisten Blüten zu heiß. Wer ein Herz für prächtige Blumen hat, sollte im Mai unbedingt den Fotoapparat mitnehmen, um stimmungsvolle Aufnahmen für zu Hause zu machen. Dabei sind natürlich auch die typischen mediterranen Pflanzen zu sehen. Agaven, Palmen, Kakteen und Olivenbäume fügen sich pittoresk in die Landschaft ein. Es ist vielerorts sogar möglich, Orangen oder Zitronen vom Baum zu pflücken.

Vergnügungen an Stränden und im Binnenland

Die Temperaturen sind im Mai für gewöhnlich schon sehr angenehm. Baden ist kein Problem, das Wasser ist allerdings mit durchschnittlich 17 °C noch nicht so richtig aufgeheizt und hat in etwa dieselbe Temperatur wie Ende November. Trotzdem werden an den Stränden so ziemlich alle Sommeraktivitäten ausgelebt, vom Sandburgen Bauen bis zum Schnorcheln. Neben der Möglichkeit des Badeurlaubs ist der Mai auch perfekt für Urlauber, die etwas von der Landschaft sehen wollen (z. B. beim Wandern oder bei geführten Touren). Im Gegensatz zum Sommer ist es nämlich noch nicht so heiß, dass es die Kondition beeinträchtigen würde. Eine empfehlenswerte Tagestour führt in die Reserva Puig de Galatzó oberhalb von Puigpunyent. Das 250 ha große private Naturgelände ist voller interessanter Pflanzen- und Tierarten und bietet alte Köhlerrouten mit Grotten und künstlichen Wasserfällen. Der Ausflug eignet sich dank des großen Grillplatzes mit Bar, der Greifvogelvorführungen und des angegliederten Abenteuerpfades für die ganze Familie.

Pfingsten und die Maifeste

Die Mallorquiner feiern, ebenso wie die Deutschen, am 1. Mai den Tag der Arbeit, doch neben dem gesetzlichen Feiertag finden in vielen Orten weitere Feste statt, die an den Sieg der Christen über die Mauren erinnern. Diese Maifeste können, etwa in Sóller, Sencelles oder Lloret de Vistalegre, durchaus eine ganze Woche dauern. Wer Pfingsten nicht in Deutschland feiern möchte, kann in den Pfingstferien auch mit schulpflichtigen Kindern verreisen. Ob es sich dabei um ein verlängertes Wochenende oder zehn Ferientage am Stück handelt, hängt vom Kalenderjahr und vom Bundesland ab. Nicht nur für Reisende mit Kindern ist das Palma Aquarium einen Ausflug wert: Der Meerwasserpark besteht aus 55 Aquarien, welche die Fauna und Flora des Mittelmeeres, aber auch des Indischen Ozeans, des Atlantiks und des Pazifiks zeigen.

Onlinebuchung bietet viele Möglichkeiten

Auf Mallorca haben sich Unterkünfte und Attraktionen für Reisende aller Altersklassen etabliert, die sich einfach online buchen lassen. Man findet sowohl Hotels mit Kinderpools als auch reine Erwachsenenhotels oder Ferienwohnungen in der Altstadt. Um unter der Vielzahl von Appartements und Hotelzimmern eine passende Unterkunft zu buchen, die im Mai frei ist, nutzt man am besten eines der Onlineportale. Dort kann man meist auch gleich den Flug buchen. Hilfreich sind außerdem die Bewertungen von vormaligen Gästen. Als Bonus für Strandfreunde bieten viele Reiseportale Filter, mit denen sich die Beschaffenheit und Entfernung des Strandes exakt nach Wunsch auswählen lassen.

Thematisch passende Beiträge
Mallorca im April