strände guide

Mallorca im April

pfau_910 CC BY-SA 2.0

Die zu Spanien gehörende Insel Mallorca zählt noch immer zu den Top Reisedestinationen der Deutschen. Jedes Jahr zieht es im Sommer tausende Europäer auf die bekannte balearische Insel, da die Preise noch immer vergleichsweise moderat sind. Hauptsächlich lockt das gute Wetter viele Strandurlauber sowie zahlreiche junge Menschen zum Feiern an. Doch ist Mallorca auch im April bereits ein geeignetes Ziel? Wenige Monate vor dem Ansturm des Massentourismus haben Reisende noch die Gelegenheit, die Insel einmal von einer anderen und authentischeren Seite kennenzulernen. Für alle, die gerne im April nach Mallorca fahren möchten, haben wir einige wichtige Informationen z. B. zu den Wetterbedingungen oder Unternehmungsmöglichkeiten zusammengefasst.

Aprilwetter auf Mallorca

Durchgängigen Sonnenschein und extreme Temperaturen finden Reisende im April auf Mallorca sicher nicht vor. Die durchschnittlichen Kerndaten für den Frühjahrsmonat auf der Insel sind:

Durchschnittstemperatur12,9 ° C
Maximale Temperatur19,2° C
Minimale Temperatur6,5° C
Durchschnittliche Wassertemperatur15° C
Regentage5-6
Durchschnittlicher Niederschlag34 mm
Sonnenstunden pro Tag7,6

Zusammengefasst können die Wetterdaten als moderat beschrieben werden. Das hat für die meisten Familien und Erholungssuchende den Vorteil, dass es noch nicht viele Partygäste auf der Insel gibt. Diese wollen vor allem vom Strand in den Club gehen. Der April ist einer der niederschlagreichsten Monate. Dies muss aber kein Minuspunkt sein. Wer in Kauf nimmt, ab und an die Regenjacke anzuziehen, wird dafür mit einer sprießenden und gedeihenden Flora belohnt.

Tauchen und Schnorcheln im April

In den Gewässern rund um Mallorca können Freunde der Unterwasserwelt immer einige interessante Fische sehen und vieles entdecken. Das Angebot an Schnorchelausflügen und Tachgängen besteht allerdings nicht ganzjährig, da es gerade in den Wintermonaten auf den Balearen empfindlich kalt werden kann. So öffnen viele Tauchbasen auf Mallorca auch erst im April oder gar Mai ihre Pforten. Wer sich nicht an der relativ kalten Wassertemperatur von 15° Celsius stört, sollte sich vorab erkundigen, welche Anbieter bereits geöffnet haben. Die Temperatur ist für Schnorchler natürlich störender, als für Taucher. Alle Tauchbasen auf Mallorca verleihen für ihre Tauchgänge lange Neoprenanzüge mit Schuhen. Tauchinteressierte Mallorcaurlauber, die sehr kälteempfindlich sind, können unter dem Wetsuit noch eine zusätzliche Neoprenweste tragen. Die Überwindung wird sich lohnen. Einmal unter Wasser können Taucher verschiedene Unterwasser-Ausflugsziele ansteuern. Die Tauchplätze um Mallorca bieten Barracudariffs und riesige Zackenbarsche. Insbesondere für fortgeschrittene Taucher sind die Wracks, Höhlen und Tunnel interessant.

Nebensaison oder Hauptsaison?

Der offizielle Saisonstart auf Mallorca ist Ostern. Für Reisende im April kann es sich daher von Jahr zu Jahr ändern, ob bereits Hochsaison, oder noch Nebensaison ist. Die Ballermannsaison beginnt jedoch zumeist im Mai. Da die Partys am Ballermann für viele Touristen ein bedeutender Grund sind, nach Mallorca zu fahren, gibt die Partyzeit auch indirekt die Saisonzeit vor. Günstige Angebote können im gesamten April gefunden werden. Am einfachsten ist es aber, wenn Reisende die Möglichkeit haben, noch vor den Osterferien in Deutschland nach Mallorca zu fahren. Dann können noch wirkliche Schnäppchen für einen Urlaub mit Unterkunft auf der Mittelmeerinsel gefunden werden. Auch beim Essen gehen und Einkaufen sind die Preise merklich niedriger, als in der Hochsaison.

Ausflugstipps für Mallorca im Frühjahr

Aufgrund des Wetters bietet sich ein Badeurlaub im April auf der spanischen Insel kaum an. Stattdessen können Urlauber vielerlei Kulturelles erleben und die Landschaft erkunden. Da im April auf Mallorca recht viel Niederschlag zu verzeichnen ist, können Urlauber gerade in diesem Monat eine beeindruckende Flora bestaunen. Man kann bildlich gesehen zuschauen, wie das Gras wächst. Daher bieten sich Wanderausflüge in einem der zahlreichen Naturschutzgebieten, geschützten Gebieten oder dem Nationalpark besonders an. Wanderurlaube auf Mallorca werden immer beliebter, sodass sich eine gute Infrastruktur gebildet hat. In fast jeder Touristeninformation und auch in Hotels lassen sich Routenvorschläge und Wanderkarten finden.

Ein weiterer, sehr empfehlenswerter Ausflug ist eine Fahrt mit dem sogenannten Roten Blitz. Dies ist eine historische Dampflock aus dem Jahr 1912, die von Mallorcas Hauptstadt Palma bis zum südlichen Sóller fährt. Während der romantischen und rustikalen Fahrt hält der Zug auch einmal auf einem Aussichtspunkt, sodass die Passagiere Zeit haben, die Landschaft zu genießen.

Thematisch passende Beiträge
Mallorca im Mai
Mallorca im September
Barcelona im April