strände guide

Italien

Apulien: Heimat der Trulli

frNaz CC BY-ND 2.0

Die flachste Region auf dem italienischen Stiefel liegt in der südöstlichsten Ecke: Apulien. Weite Ebenen und sanfte Hügel bestimmen die Landschaft. Hier sind die Trulli entstanden, Traggewölbebauten aus massivem Naturstein, bis zur Mitte des vorigen Jahrhunderts vorwiegend als Behausungen für arme Bauern und Landarbeiter. Doch mittlerweile werden diese reizvollen Rundbauten auch als Ferienhäuser immer beliebter.Weiterlesen »

Familienurlaub in der Toskana mit Hund

mark sebastian CC BY-SA 2.0

Ein Familienurlaub in der Toskana kann, besonders in Strandnähe, sehr erholsam sein. Bei der Buchung eines Urlaubs in der Toskana mit Hund sollte darauf geachtet werden, dass es in der näheren Umgebung Hundestrände gibt, an denen alle gemeinsam spielen, schwimmen und relaxen können. Strände, an denen Hunde nicht erlaubt sind, sollten gemieden werden, da es hier zu Ärger mit den Behörden kommen kann. War es noch vor ein paar Jahrzenten nirgendwo ein Problem, Hunde mit an den Strand zu nehmen, so gibt es inzwischen zahlreiche Mittelmeerstrände, an denen Hunde nicht willkommen sind.Weiterlesen »

Animation, Fitness oder Golf – Urlaub in Cervia

Upsilon Andromedae CC BY 2.0

Seit Jahrzehnten gilt die italienische Adriaküste im Umfeld von Rimini als begehrtes Reiseziel. Das zwischen Ravenna und Rimini gelegene Cervia ist ein attraktiver Badeort mit Tradition, der gerne für den erholsamen Badeurlaub am Strand genutzt wird. Der Ort in der Emilia Romagna hat sich ganz auf Touristen eingestellt. Ob Erholung und Entspannung, Fitness, Animation oder Golfurlaub, Cervia hat Urlaubern viel zu bieten.Weiterlesen »